Die P&P-Gruppe hat jetzt einen Wohn- und Verwaltungskomplex in Aalen, bestehend aus einem Studentenwohnheim, einer an das Jobcenter vermieteten Bürofläche sowie einem Baugrundstück, verkauft. Erwerber ist die Wohnungsbau Aalen GmbH. Über die Höhe des Kaufpreises haben die Beteiligten Stillschweigen vereinbart. Das Objekt befindet sich in der Hopfenstraße, im nördlichen Stadtgebiet von Aalen. Die Lage zeichnet sich durch eine gute Verkehrsanbindung und Infrastruktur sowie durch ihre Nähe zur Technischen Hochschule Aalen aus. Die Immobilie wurde im Jahr 1967 als Schwesternschule errichtet. Im Zuge der in 2012 erfolgten Umstrukturierung zum jetzigen Wohnheim wurde die gesamte Anlage außerdem kernsaniert. Die Grundstücksgröße des Objektes beträgt insgesamt ca. 9.000 Quadratmeter, wovon rund 3.000 Quadratmeter als Baugrundstück ausgewiesen werden. Die Wohnfläche der 110 kürzlich renovierten Studenten-Appartements beträgt ca. 2.800 Quadratmeter. Die Bürofläche ist vom Ostalbkreis angemietet, wird als Jobcenter genutzt und hat eine Größe von rund 2.100 Quadratmetern. „Die erstklassige Lage, der gute Zustand, der hohe Vermietungsstand sowie die anhaltend hohe Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum für Studenten machen dieses Objekt zu einem langfristig ertragsstarken Investment“, sagt P&P-Geschäftsführer Alexander Faust. Vermittelnd tätig war das Immobilienberatungsunternehmen blackolive advisors GmbH, Mitglied von German Property Partners (GPP).

Keywords:Aalen:,P&P-Gruppe

adresse

Die auf unserer Website dargestellten Inhalte sind Fremdinhalte die via rss Feed geliefert werden.
Ursprungs- bzw. Zielseite befinden sich immer am Ende des Artikels.
Es handelt sich nicht um eine Berichterstattung von Perücken Wellkamm Düsseldorf oder Mint Green.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

21 ÷ 7 =