Game Changer Bezahl – Flaterate für online Händler ist da

US Bezahldienst setzt Sofort & Co unter Druck

Bezahldienstleister ClickDirectPay läutet per Flatrate eine Revolution im europäischen E-Commerce ein

Tiefpreisstrategie setzt Konkurrenten PayPal und Sofort enorm unter Druck und sorgt für Umsturz auf Online-Payment Markt

E-Press Hamburg 13.06.2017

ClickDirectPay, eine Tochter der US Gesellschaft GH Capital Inc. einem an der U.S. Börse gelistetem Financial-Tech Unternehmen, hat diese Woche angekündigt, sein Preis-Modell auf einen Flatrate-Tarif umzustellen und somit ein Novum unter den Online-Bezahldiensten zu schaffen. Die Preisgestaltung zielt darauf ab, die am europäischen Markt etablierte Konkurrenz drastisch zu unterbieten.

Einmalig und neuartig ist hierbei vor allem die klare und einfache Preisstruktur die weder eine prozentuale Gebühr des generierten Umsatzes noch eine fixe Transaktionsgebühr beinhaltet. Diese neue Preisgestaltung von ClickDirectPay wird die etablierten Online-Payment Anbieter kräftig unter Druck setzen und die bestehenden Marktkonstellationen aufwirbeln. E-Commerce Händler können hierdurch ihre Kosten um ein Vielfaches reduzieren.

Dabei sind die ersten 30 Transaktionen für jeden Händler vollkommen kostenfrei, unabhängig vom Transaktionsvolumen. Danach staffelt sich das Flatrate-Modell wie folgt:

31 bis 500 Transaktionen für 9,99 EUR

501 bis 2500 Transaktionen für 49,99 EUR

2501 bis 6000 Transaktionen für 99,99 EUR

Hiermit liegt man deutlich unter den Konditionen von PayPal und Sofort, die bei mindestens 35 Cent starten. Die tatsächlichen Transaktionskosten von ClickDirectPay pendeln sich im Gegensatz unter 10 Cent ein. Bei Berücksichtigung der „Economies of Scale“ (Skalenerträge), belaufen sich die reellen Transaktionskosten nur noch auf einen minimalsten Bruchteil des Umsatzes, da die Flatrate völlig unabhängig von der Höhe der jeweiligen Transaktionssumme ist.

Des Weiteren wird keine zusätzliche monatliche Grundgebühr oder Einrichtungsgebühr erhoben, es gibt keine Mindestvertragslaufzeit und keine Kündigungsfrist. ClickDirectPay kommt mit diesem Leistungsangebot besonders kleineren und mittleren Unternehmen (KMU) in der E-Commerce Branche entgegen, indem Kosteneffizienz und vertragliche Flexibilität betont werden. Dementsprechend prognostiziert man einen Kundenzuwachs auf bis zu 10.000 Online-Händler für das Jahr 2018.

Eine Annahme, die als realistisch einzuschätzen ist, da die Preisstruktur auf dem Markt der Online-Bezahldienstleister in Europa dadurch grundlegend verändert wird. So ließ B. Katic European Director von ClickDirektpay verlauten: „Im wesentlichen fordert ClickDirectPay seine Mitbewerber nun heraus. Ein solches Preismodell hätte auf dem Markt schon längst erfolgen müssen. Jeder Online-Händler kann mit ClickDirectPay seine Transaktionskosten im direkten Vergleich zu seinen bisherigen Kosten auf nahezu null reduzieren, wobei dies völlig unabhängig von der jeweiligen Unternehmensgröße ist, ob es eine große Airline oder ein mittelständischer E-Commerce Händler ist.“

Online Händler finden direkt weitere Informationen zu der NEUEN ONLINE Bezahl – Flaterate unter https://www.clickdirectpay.com

Keywords:E-Commerce – paypal zahlungen, Sofort, Online Bezahlverfahren, Onlne merchants, Fintech, online payment, ecommerce Händler, Paypal, Paydirekt, Giropay, Sofortüberweisung, online credit card payment

adresse

Die auf unserer Website dargestellten Inhalte sind Fremdinhalte die via rss Feed geliefert werden.
Ursprungs- bzw. Zielseite befinden sich immer am Ende des Artikels.
Es handelt sich nicht um eine Berichterstattung von Perücken Wellkamm Düsseldorf oder Mint Green.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

÷ 1 = 9