Imprägniert auf rein pflanzlicher Basis: die neuen Moskitonetze von Brettschneider

Doppelter Schutz ohne Insektizide

Grafing/Friedrichshafen, 12. Juni 2017 – Auf der OutDoor 2017 in Friedrichshafen stellt Brettschneider Fernreisebedarf aus München eine Neuentwicklung unter den Moskitonetzen vor: Expedition natural. Eine Imprägnierung mit dem Mittel GREENFIRST® anti mosquito hält Mücken davon ab, sich außen auf das Netz zu setzen und den Schlafenden selbst bei dessen direktem Hautkontakt mit dem Netz durch den Stoff zu stechen. Gleichzeitig ist Expedition natural hypoallergen und kommt ohne Insektizide aus. Messebesucher können sich vom 18. bis zum 21. Juni an Stand 100 in Halle B 01 über das Netz, die Herstellung und die Wirkung genauer informieren.

Brettschneider Fernreisebedarf GmbH vertreibt seit 2016 Produkte der Reihe GREENFIRST des französischen Herstellers Breyner. Dabei handelt es sich um Repellents auf der Basis von ätherischen Ölen und Geraniol. Dieser Wirkstoff wird vor allem aus der Geranie gewonnen, findet sich aber auch in der Rose, im Koriander oder im Lorbeer. Es handelt sich um rein pflanzliche Produkte, die unter anderem auch zur Imprägnierung von Kleidung verwendet werden. Brettschneider ist der erste Händler, der diese Produkte auf dem deutschen Markt verkauft. In Abstimmung mit dem Hersteller haben die Experten aus München nun ein völlig neues Produkt entwickelt.

Schützt natürlich doppelt

Das Ergebnis der Zusammenarbeit ist Expedition natural: ein Moskitonetz, das mit GREENFIRST anti mosquito imprägniert wurde. Die Imprägnierung hält die Mücken auf Abstand zum Netz. „Wenn Moskitonetze auf Reisen nur provisorisch aufgehängt werden können, kommt es vor, dass ein Netz nicht den nötigen Abstand zum Körper des Schlafenden hat“, erklärt Renate Brettschneider, Geschäftsführerin der Brettschneider Fernreisebedarf GmbH. „Bei herkömmlichen Netzen können Mücken somit durch den Stoff stechen. Besonders in Gebieten, in denen Mücken Krankheiten wie Malaria, Denguefieber oder das gefährliche Zika-Virus übertragen, bieten herkömmliche Moskitonetze dann keinen hundertprozentigen Schutz mehr. Genau hier setzt Expedition natural an. Es schützt doppelt, verzichtet aber völlig auf den Einsatz von umweltschädlichen Insektiziden. Wir haben bei der Entwicklung besonderen Wert auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz gelegt, daher sind Netz und Imprägnierung nach dem Öko-Tex Standard 100 zertifiziert.“

Die Imprägnierung wirkt rein als Repellent und nicht als Insektizid. Sie hat keinen Knock-down-Effekt – das heißt, die Mücken werden nur auf Abstand gehalten. Wichtig: Da keine Insektizide verwendet werden, trägt das Netz nicht zur Anhäufung dieser Gifte in der Luft bei. Der Wirkstoff ist zudem hypoallergen.

Ein großer Vorteil ist auch die Nachhaltigkeit des Produktes. Nach fünf Monaten dauernder Verwendung hat die Imprägnierung immer noch eine Wirksamkeit von über 95 Prozent. Das bestätigt das unabhängige französische Institut „TEC Laboratoire“ nach umfangreichen Tests mit der Mückenart Aedes aegypti. Waschen mindert den Effekt zwar, die Imprägnierung kann jedoch später leicht mit dem Spray GREENFIRST anti mosquito aufgefrischt werden.

Weitere Informationen sind unter www.brettschneider.de zu finden.

Hochauflösendes Bildmaterial kann unter brettschneider@sprengel-pr.com angefordert werden.

Keywords:Insektenschutz, Moskitonetz, Imprägnierung, Moskito, Zika,

adresse

Die auf unserer Website dargestellten Inhalte sind Fremdinhalte die via rss Feed geliefert werden.
Ursprungs- bzw. Zielseite befinden sich immer am Ende des Artikels.
Es handelt sich nicht um eine Berichterstattung von Perücken Wellkamm Düsseldorf oder Mint Green.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

52 ÷ 13 =