Infoblox und Rapid7 verbessern Security-Orchestrierung zur Beseitigung organisatorischer Silos

Dank erhöhter Sichtbarkeit im Netzwerk kann in Echtzeit auf Bedrohungen reagiert werden

Infoblox und Rapid7 kündigen heute neue integrierte Lösungen mit verbesserten Security-Orchestrierungsfunktionen an. Dank dieser Integration können Sicherheits-Teams Asset Discovery automatisieren, Einblick in unterschiedlichste Netzwerke erhalten und Schwachstellenmanagement-Programme effizienter einsetzen. Unternehmen profitieren von verbesserter betrieblicher Effizienz, reduziertem Risikopotential und einem höheren Sicherheitsniveau.

Moderne Netzwerke werden auf unterschiedlichsten Architekturen – physischen, virtuellen und hybriden Clouds – bereitgestellt. Die IDG Enterprise Cloud Computing Studie von 2016 schätzt, dass 73 Prozent der Unternehmen mindestens eine Cloud Security-Komponente nutzen. Eine wesentliche Herausforderung für Unternehmen ist die Sichtbarkeit innerhalb des Netzwerks: Denn ohne Transparenz gibt es keine Möglichkeit, Risiken und Bedrohungen zu identifizieren. Das IP Address Management (IPAM) und die Sicherheitslösungen von Infoblox in Kombination mit Rapid7 Nexpose sowie dem eben angekündigten InsightVM vereinen Sichtbarkeit mit Sicherheits-Orchestrierungsfunktionen, damit Unternehmen das Netzwerk automatisiert scannen, wenn neue Geräte hinzugefügt oder bösartige Aktivitäten in Echtzeit erkannt werden. Dank dieser Sichtbarkeit können Bedrohungen schneller entdeckt werden, da nicht auf den nächsten regulären Scanvorgang gewartet werden muss.

„Infoblox nutzt Threat Intelligence und Analytics, die es Anwendern ermöglichen, Data Exfiltration und Malware-Kommunikation auf DNS-Ebene zu erkennen und zu blockieren“, sagt Kanaiya Vasani, Vice President Business Development bei Infoblox. „Die Infoblox-Technologie kann Rapid7 veranlassen, womöglich kompromittierte Geräte auf Schwachstellen zu scannen, ohne auf den nächsten geplanten Scan zu warten. Auf Grundlage dieser Echtzeit-Informations- und Security-Orchestrierung können Unternehmen bestehende Silos durchbrechen, Blindspots im Netzwerk reduzieren und automatisch Maßnahmen ergreifen, die Bedrohungen blockieren und schnell beheben.“

Die Live-Überwachung durch Rapid7 Nexpose und InsightVM sammelt kontinuierlich Daten, sowohl über Agents als auch ohne, und macht mögliche Risiken noch transparenter – auf Grundlage des vollständigen Netzwerk-Profils, einschließlich Cloud- und virtueller Anteile sowie Endpunkte. Die Lösungen für das Schwachstellenmanagement im Netzwerk können kontinuierlich, skalierbar und effizient Daten über eventuelle Schwachstellen sammeln und so Risiken minimieren. InsightVM prüft sofort automatisch sämtliche auftretende Veränderungen im Netzwerk. So können Sicherheitsexperten Risiken für ihr Unternehmen besser einschätzen und schnell in den Griff bekommen.

„Stetige Veränderungen und eine rasant wachsende Bedrohungslandschaft sind Alltag für Sicherheitsexperten. Es ist zunehmend erfolgskritisch, Werkzeuge an der Hand zu haben, die Bedrohungen umgehend und vollständig sichtbar machen, damit Sicherheitsteams rasch handeln können“, so Lee Weiner, Chief Product Officer bei Rapid7. „Unternehmen benötigen konstante intelligente Lösungen, um Bedrohungen zu entdecken, zu lokalisieren und zu beheben. Gemeinsam mit Infoblox gewährleisten wir umfassende Sichtbarkeit im Netzwerk sowie optimierte Arbeitsabläufe für noch schnelleres Handeln in Bedrohungssituationen.“

Infoblox und Rapid7 bieten folgende Security-Orchestrierungsfunktionen:

– Asset Discovery und Management: IPAM und Sicherheitslösungen von Infoblox verfügen über eine Geräteerkennung und stellen eine zentrale Informationsquelle für Geräte und Netzwerke dar. Die Infoblox-Tools benachrichtigen Rapid7 Nexpose und InsightVM umgehend, wenn im Netzwerk neue Geräte oder virtuelle Workloads hinzugefügt werden. Rapid7 nutzt diese Informationen zur Organisation der Assets, für automatisiertes Tracking und einen detaillierten Einblick in das Netzwerk.

– Scannen bösartiger Aktivitäten: Infoblox setzt auf verwaltete Threat Intelligence und Streaming-Analytics, um Data Exfiltration sowie Malware-Kommunikation auf DNS-Ebene zu erkennen und zu blockieren. So kann die Ausbreitung von Malware wie z. B. Ransomware proaktiv gestoppt und Kettenreaktionen durch Cyber-Angriffe können unterbrochen werden.

– Kontext-Analyse für bessere Priorisierung: Infoblox bietet Actionable Network Intelligence und Kontext (wie z. B. Gerätetyp, Lokalisierung von Geräten im Netzwerk, zugehöriger Benutzer oder Timing) zu neuen oder infizierten Netzwerk-Komponenten, um die Identifizierung und gegebenenfalls nötige Behebungsmaßnahmen priorisieren zu können.

– Einhaltung und Durchsetzung von Compliance-Richtlinien: Die Infoblox-Technologie veranlasst Rapid7-Software, dem Netzwerk neu hinzugefügte physische oder virtuelle Geräte zu überprüfen – noch bevor diese aktiven Zugang erhalten. Damit können wichtige Netzwerkinformationen für Auditberichte generiert werden.

Über Rapid7

IT- und Sicherheitsexperten auf der ganzen Welt setzen Rapid7 ein, um Risiken zu managen, die Komplexität moderner IT-Umgebungen zu vereinfachen und Innovationen voranzutreiben. Rapid7 bündelt umfangreiche Sicherheits- und IT-Daten, die für die sichere Bereitstellung sowie den Betrieb von anspruchsvollen IT-Netzwerken und -Anwendungen notwendig sind. Forschung, Technologie und Dienstleistungen von Rapid7 sind spezialisiert auf das Management von IT-Schwachstellen, Penetrationstests, Anwendungssicherheit, Störfall-Erkennung und Log-Management. Das nutzen über 6.300 Organisationen in mehr als 120 Ländern, darunter 39 Prozent der „Fortune 1.000“-Unternehmen. Mehr dazu unter www.rapid7.com.

Über Infoblox Technology Alliance Partner Programm

Durch das Infoblox Technology Alliance Partner Programm können Kunden Daten und Informationen nahtlos teilen und diese in vorhandene Arbeitsabläufe und Infrastrukturen integrieren. Dank dieses Partner-Programms kann Infoblox dazu beitragen, Integrationskosten zu senken, Brüche bei der Integration disparater Systeme zu minimieren und den Wert von Investitionen in Sicherheit, Rechenzentren sowie Netzwerkinfrastruktur zu erhöhen. Https://www.infoblox.com/partners/technology-partners/

Keywords:Netzwerk, Sicherheit, Infoblox, Rapid7

adresse

Die auf unserer Website dargestellten Inhalte sind Fremdinhalte die via rss Feed geliefert werden.
Ursprungs- bzw. Zielseite befinden sich immer am Ende des Artikels.
Es handelt sich nicht um eine Berichterstattung von Perücken Wellkamm Düsseldorf oder Mint Green.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

90 ÷ 18 =