Mehr Erfolg für Unternehmen durch SEO

Wer den Erfolg seines Unternehmens dauerhaft sicher und ausbauen will, setzt auf Suchmaschinenoptimierung (SEO)

BADEN-BADEN / KARLSRUHE. Jeder, der sich mit Business im Internet auseinandersetzt, kennt wohl den Begriff Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO. Die meisten verstehen darunter, mit der eigenen Online-Präsenz bei den Suchergebnissen von Google möglichst prominent platziert zu sein. Allerdings ist schon dieses Feld von SEO ständigem Wandel durch sich ändernde Algorithmen von Google unterworfen. Und neuerdings werden Plattformen wie Facebook und neue Suchmethoden durch Sprachsteuerung für professionelle SEO immer wichtiger.

Suchmaschinenoptimierung 2.0 – Was bedeutet das?

Google hat in den vergangenen Jahren seine Suchergebnisse aufgeräumt und durch die großen Updates Panda und Pinguin Webseiten abgestraft, denen relevante Informationen fehlen. Um heute ein gutes Ranking bei Google zu erreichen, ist Unique Content nötig und Suchmaschinenoptimierung, die auf Tricks wie künstliche Links und kopierte Inhalte verzichtet. Neu bei Google ist in 2017, dass Seiten besser gewichtet werden, die sich auf das von Google entwickelte Prinzip Accelerated Mobile Pages (AMP) einlassen. Dieses stellt eine schnelle Übertragung von Webseiten auf mobile Endgeräte sicher. Schon allein um hier zu punkten, ist die Zusammenarbeit von Webseitenbetreibern und Geschäftsinhabern mit SEO-Spezialisten empfehlenswert. Nur solche Fachleute haben die Entwicklungen im Google Maschinenraum ständig im Blick und können Webseiten tatsächlich nachhaltig für die klassische Google-Suche optimieren.

Facebook, Alexa, Siri und Co. – Neue Herausforderung für Suchmaschinenoptimierung

Um moderne Suchmaschinenoptimierung zu betreiben, lohnt sich der Blick in die USA. Dortige Trends erreichen den deutschsprachigen Raum mit ein bis zwei Jahren Verspätung. „Großes Thema im Bereich SEO ist demnach die neue Art und Weise, wie Nutzer ihre Internetsuche durchführen. Statt wie bislang Suchbegriffe über die Tastatur einzugeben, wird die Suche immer häufiger per Sprache gestartet: Statt „Kinoprogramm München“ einzugeben, wird nach „Was läuft heute im Kino“ gefragt, statt „Preis Produkt XY“ also „Wieviel kostet Produkt XY“. Um diese veränderten Suchgewohnheiten bei der Suchmaschinenoptimierung zu berücksichtigen, gilt es, Content bereitzustellen, der auf W-Fragen (Was, Wann, Wo, Wer, Wie, Warum) antwortet. Dies kann beispielsweise durch Snippets optimiert werden und so zu deutlich besseren Auffindbarkeit bei Google führen“, so Dr. Thomas Bippes, Journalist und Geschäftsführer der Agentur PrimSEO (Baden-Baden / Karlsruhe).

Veränderten Suchgewohnheiten bei der Suchmaschinenoptimierung berücksichtigen

Amazons Alexa, Googles Assistant und Apples Siri setzen auf Sprachsteuerung, SEO 2017 sollte dies ernst nehmen. Eine weitere Herausforderung für zeitgemäße Suchmaschinenoptimierung ist, dass manche Menschen ihre Suche nach Informationen auf Facebook oder anderen sozialen Netzwerken beginnen und nicht mehr bei Google. Clevere Geschäftsleute wissen: Sie müssen im Internet von ihren potenziellen Kunden gefunden werden. Spezialisierte Dienstleister wie PrimSEO können dabei durch Suchmaschinenoptimierung zuverlässig helfen.

Keywords:SEO Technik,SEO,Suchmaschinenoptimierung,SEO 2.0,SEO Trends

adresse

Die auf unserer Website dargestellten Inhalte sind Fremdinhalte die via rss Feed geliefert werden.
Ursprungs- bzw. Zielseite befinden sich immer am Ende des Artikels.
Es handelt sich nicht um eine Berichterstattung von Perücken Wellkamm Düsseldorf oder Mint Green.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

70 ÷ 10 =