PwC und IDC zählen TmaxSoft zu den 30 weltweit aussichtsreichsten Software-Unternehmen

Globale Top 30-Rangliste von PwC und IDC bewertet Technologie-Unternehmen aus aufstrebenden Schwellenmärkten auf dem Sprung zum Global Player

München, 13. Juni 2017 – das Technology Institute der Wirtschaftsberatung PwC hat in Zusammenarbeit mit der International Data Corporation (IDC) das koreanische Software-Unternehmen TmaxSoft in seine Liste der globalen Top 30 Software-Unternehmen aus aufstrebenden Märkten aufgenommen. Damit gilt der in seiner Heimat Korea marktführende Enterprise Application- und Middleware-Lösungsanbieter als eines der vielversprechendsten Unternehmen, um sich in der globalen Software-Industrie erfolgreich zu etablieren.

Die Rangliste “ Emerging Markets Top 30 Software Companies“ basiert auf der Auswertung einer Kombination unterschiedlicher Finanz-Faktoren – darunter jährliche Software-Umsätze und Wachstumsraten, Unternehmensabschlüsse, öffentliche Quellen sowie IDC-Schätzungen für private Wirtschaftsunternehmen. Zusätzlich fließen strukturelle und kulturelle Kriterien aus den Heimatmärkten der jeweiligen Unternehmen in die Bewertung ein. Diese seien aus Sicht von PwC häufig die Grundlage für eine erfolgreiche globale Geschäftsentwicklung.

Mit der Aufnahme von TmaxSoft in das Ranking unterstreichen PwC und IDC die Ambitionen des koreanischen Software-Unternehmens, sich als Global Player für moderne Enterprise Cloud-, Infrastruktur- und Legacy Systeme in einem bislang von namhaften Größen wie Oracle dominierten Markt erfolgreich zu behaupten. Aufgrund seiner Finanzstärke und expansiven Unternehmensstrategie habe TmaxSoft demnach das Potenzial, die legitime Nachfolge zu heute klangvollen Namen auf dem Weltmarkt, wie Kaspersky Labs, Infosys oder Alibaba anzutreten.

„Die Anerkennung, die unserem Unternehmen über den PwC Report zuteilwird, ist eine Bestätigung unseres weltweiten Geschäftserfolgs“, freut sich Thomas Hellweg, Vice President und Geschäftsführer DACH von TmaxSoft, und erläutert: „Trotz seiner fortschreitenden globalen Expansion ist TmaxSoft unmittelbar mit der Kultur, dem Unternehmergeist, der Innovationskraft sowie nicht zuletzt der hervorragenden Ingenieurs- und Entwicklerkunst Koreas verwurzelt. Daraus beziehen wir eine große unternehmerische und technologische Stärke, die schon viele einheimische Unternehmen, wie Samsung, Kia Motors oder Hyundai, zu Weltmarken katapultiert hat. Sie ermöglicht uns, neuartige Wege zu gehen und mit offenen, leistungsstarken und wirtschaftlichen Lösungen dem Vendor Lock-In Diktat arrivierter Anbieter im Enterprise Application-Markt entgegen zu treten.“

Das 1997 von Dr. Daeyeon Park, einem ehemaligen Professor am koreanischen Advanced Institute of Science and Technology, gegründete Software-Unternehmen TmaxSoft ist mit einem Anteil von 42,1% am inländischen Middleware-Markt heute Marktführer in einem der anspruchsvollsten Technologiemärkte mit der weltweit höchsten Breitband-Durchdringung.

Zum Portfolio gehören Enterprise Applikationen zur Modernisierung bzw. Substitution von Cloud-, Infrastruktur- und Mainframe Legacy-Systemen. Sie sollen Unternehmen die einfache, komfortable und kostengünstige Digitalisierung ihrer Virtual Data Centers ermöglichen. Mit seinen Flaggschiff-Produkten „OpenFrame“ und der RDBMS-Lösung „Tibero 6“ positioniert sich TmaxSoft als attraktive Alternative zu traditionellen Lösungen etablierter Hersteller.

Mit der Errichtung des Hauptquartiers nach Chicago, Illinois (USA), legte TmaxSoft in 2006 einen wichtigen Meilenstein für seine globale Expansion. Das Herzstück innovativer Ingenieurs- und Entwicklerkunst made in Korea befindet sich jedoch nach wie vor im hauseigenen Tmax-Tower in Seongnam. Bis heute hat das Unternehmen 20 weitere Strategiezentren etabliert und betreut rund 1.600 Unternehmenskunden rund um den Globus. Zur weiteren Erschließung des zentraleuropäischen Markts wurden erst im Mai dieses Jahres drei neue Geschäftsstellen in Paris, Madrid und München eröffnet.

Keywords:TmaxSoft; PwC; IDC; Enterprise Application; Cloud; Virtual Data Center; RDBMS; Datenbankmanagement; Legacy; Mainframe; Schwellenland; Oracle; Samsung; Vendor Lock-in

adresse

Die auf unserer Website dargestellten Inhalte sind Fremdinhalte die via rss Feed geliefert werden.
Ursprungs- bzw. Zielseite befinden sich immer am Ende des Artikels.
Es handelt sich nicht um eine Berichterstattung von Perücken Wellkamm Düsseldorf oder Mint Green.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

÷ 3 = 1